Transit BE

Das Jugendmusical von Ueli Bichsel (Texte) und Balz Burch (Musik) für den Berner Kantonaltag an der EXPO 02

Zehn Jugendliche suchen an einem freien Samstag Fun, Ausbrechen aus dem Alltag, dem Schul- und Arbeitstrott. Den Streik der Taxi- und Busfahrer sowie der Putzequipe des mittelgrossen Flughafens nutzen sie und beschaffen sich die Kleider und die Ausrüstung der Putzleute. Sie mischen sich als Putzequipe unter die Festsitzenden.Unter Fun verstehen sie, die in der Halle wartenden An- und Abflugpassagiere (eine Gruppe Tänzerinnen aus dem Berner Jura, Sportler/innen, junge Leute, Geschäftsleute, Bar-, Kiosk- und Infofrauen usw.) zu necken, zu beeinflussen und zu manipulieren, indem sie in den Wartenden nur mit ihrem Willen und ihren Gedanken ihre Träume, ihre Wünsche reflektieren. Oft misslingt aber die Manipulation und ihre Sorgen und Probleme kommen unliebsam auch zum Vorschein.



Reportage des Schweizer Fernsehens über Transit BE (8 Minuten) vom Berner Kantonaltag an der EXPO 02.
"Illusione" aus dem Musical Transit BE

Zwüschedrinn in schweizer Mundart. Gesungen von Stephie Fischer.
I wett i wär e Star in Schweizer Mundart. Gesungen von Karin Ruksc.

Hier das Video vom Schlusssong "Mir si da!" mit dem ganzen Ensemble.
A der Aare in Schweizer Mundart, gesungen von Nina Gutknecht.
Realax in Schweizer Mundart, gesungen von Melanie und Dimitri.


Es ist nicht schwer, zu komponieren. Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen.
Johannes Brahms

Zurück zum archive

Schrubbi doo Video (auf Bild klicken!)